Manuela & Heiko

Diese beiden habe ich kennengelernt kurz bevor es zum Heiratsantrag kam. Und Manuela wusste gleich, dass sie meine Unterstützung braucht. So lief es auch ganz schnell und wir suchten nach einer geeigneten Location, die wir in Burg (Spreewald) fanden. Gleich nach der Besichtigung waren sich Manuela und Heiko einig, dass wir DIE Location gefunden haben und so konnten wir schnell alles beschließen.

Eine Besonderheit dieser Trauung war, dass sie an einem Mittwoch stattfand. Das trauen sich die wenigsten, aber wenn man seiner Familie und den Freunden früh Bescheid gibt, kann man das ganz gut so einplanen. Schließlich war dieses Datum ja auch von Bedeutung: es war ihr Jahrestag.

Nach der Locationsuche stellte ich das Hochzeitskonzept zusammen und wir fanden eine gelungene Mischung aus klassischer Eleganz in Kombination mit Naturverbundenheit und der Nähe zum Spreewald. Die standesamtliche Trauung konnte im Freien stattfinden und war natürlich das Highlight des Tages. Wir hatten hier aber auch Wetter-Sorgen, denn Tage zuvor war es ziemlich grau und regnerisch, aber wir alle haben mit unseren positiven Gedanken für gutes Wetter am Hochzeitstag Anfang Mai gesorgt. Die Blumen- und Tischdekoration war in Weiß, Creme- und Rosétönen gehalten – eine echte Blush Wedding, die perfekt in die Location passt.

Am Nachmittag gab es eine Kahnfahrt durch den schönen Spreewald für alle Gäste. Hier konnten sie Kaffee trinken, frisch gebackenen Blechkuchen essen und das Biosphärenreservat kennenlernen. Manuela und Heiko stiegen an einer Schleuse aus und nahmen sich dann Zeit zu Zweit für das Paarshooting. Die Gäste fuhren währenddessen weiter mit dem Kahn und danach kamen alle wieder in der Location an, um den Abend gemeinsam zu feiern.

Es war eine wunderschöne Hochzeit und meinen Saisonauftakt 2019 hätte ich mir nicht besser wünschen können.

Planungszeit: ca. 6 Monate | Komplettplanung | Fotos: Raphael Kellner | Floristik: Landfloristen Burg | Autos: Spreewald Energy

Ihr heiratet auch bald?

Unverbindlich anfragen