So planst Du Deine perfekte Hochzeit

Ja, ist klar: Jede(r) möchte eine perfekte Hochzeit planen. Einige wissen, wenn das Wörtchen „perfekt“ im Gespräch mit einem Brautpaar fällt, fängt mein linkes Auge an zu zucken. Ich kann es einfach nicht mehr hören. Perfekte Hochzeit, perfekter Tag und natürlich auch das perfekte Kleid. Was genau mich an diesem Wörtchen stört? Tja, das erzähle ich Dir jetzt.
Es ist einfach so wie bei vielen Dingen im Leben: es liegt im Auge des Betrachters. Das, was für Euch perfekt ist, ist es vermutlich nicht für die Trauzeugen, die Brauteltern oder für die Nachbarn von Gegenüber. Du merkst, worauf ich hinaus will, nicht? Ein perfekter Tag sei Dir gegönnt – nein, sei Euch als Brautpaar wirklich von ganzem Herzen gegönnt und ich als Hochzeitsplanerin gebe wirklich alles, um Eure Träume zu erfüllen, damit es EUER perfekter Tag wird.

Was gefällt Euch wirklich?

Oft bemerke ich nämlich im Gespräch, dass die perfekte Hochzeit genau die ist, die gerade Trend in den Zeitschriften, den Blogs oder auf Instagram und Pinterest ist. Und die man dann plötzlich überall sieht, wenn sich eine Saison langsam dem Ende nähert und man die Ergebnisse sieht. Im Kennenlerngespräch stelle ich viele Fragen zu Euch als Paar und auch als einzelne Personen. Ich möchte erfahren, wie ihr so tickt und was für Euch bei einer Hochzeit nicht fehlen darf. Ich möchte genau die Bilder sehen, die in Euren Köpfen umherschweben. Denn – und jetzt verrate ich ein Geheimnis – meiner Meinung nach ist es ganz einfach, eine perfekte Hochzeit für Euch zu organisieren: sie muss einfach zu Euch passen und Euch widerspiegeln. Nichts anderes ist es und so einfach DARF es sein. Stell Dir mal vor, wie einfach ihr Entscheidungen zu Euren Farben, zu Dekorationsdetails und der Programmgestaltung treffen könnt, wenn ihr einfach auf Euren Geschmack und Eure Vorlieben vertraut.

Perfektion ist anstrengend

Was mich nämlich an der Vorstellung von einer perfekten Hochzeit so stört, ist die Verbissenheit, die damit einhergeht. Ihr selbst schränkt Euch extrem ein, um ja den richtigen Farbton des Brautkleides und des Anzuges auszuwählen – schließlich muss es auch zur Blumendekoration passen. Und was tragen eigentlich die Trauzeugen, die näheren Verwandten und die Kinder? Und gibt es auch genügend Auswahl beim Dinner? Die Hochzeit darf schon was kosten, aber ja nicht zu teuer und dekadent wirken. Du merkst, reine Perfektion ist nicht unbedingt schön, sondern nur sehr anstrengend. Denn man kommt sehr schnell dazu, es perfekt für alle machen zu wollen, um jedem zu gefallen – und dabei verliert Ihr Euch selbst. Dann ist es, wie es so schön heißt – gewollt und nicht gekonnt.

So erlebe ich eine perfekte Hochzeit

Eure Hochzeit lebt von Euch als Paar. Fühlt ihr Euch wohl, seid entspannt, könnt auf die Dienstleister vertrauen und feiert nicht über Eure Verhältnisse hinaus (denn Perfektion kann teuer werden…), dann merken es auch Eure Gäste und fühlen sich genauso wohl wie ihr. Es ist mir so sehr wichtig, für jedes meiner Brautpaare den perfekten Tag zu organisieren und meinen Teil dazu beizutragen. Und was denkst du, wie oft im Jahr ich eine perfekte Hochzeit erleben darf? Jedes Mal, wenn das Brautpaar im Laufe des Tages mit diesem Funkeln im Auge zu mir blickt und es braucht gar nicht viele Worte, denn ich weiß – es ist perfekt. So wie sie es sich vorgestellt haben oder sogar noch besser. Der Stress der letzten Wochen ist vergessen, alle Sorgen um das Wetter und andere Unwegbarkeiten sind dahin. Sie können den Tag einfach nur genießen. Das bedeutet nicht, dass nicht auch mal etwas schief gehen kann, aber ich und viele andere gut organisierte Dienstleister sind an Eurer Seite, um es wieder in Ordnung zu bringen.
Und dann weiß ich wieder, eine Hochzeit ist dann perfekt, wenn sie individuell auf das Hochzeitspaar zugeschnitten ist.
Also, was sagst du? Wann wollen wir gemeinsam Eure perfekte Hochzeit umsetzen?

Ihr heiratet auch bald?

Unverbindlich anfragen